Nachrichten / NRW & Welt

Maas: Motiv Geldgier bei BVB-Anschlag "einfach grauenhaft"

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat das mutmaßliche Motiv für den Sprengstoffanschlag auf den Mannschaftsbus des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund scharf verurteilt.

Berlin (dpa) - Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat das mutmaßliche Motiv für den Sprengstoffanschlag auf den Mannschaftsbus des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund scharf verurteilt. "Jedes Motiv für eine solche Tat ist abscheulich - sollte der Beschuldigte tatsächlich aus bloßer Geldgier versucht haben, mehrere Menschen zu töten, wäre das einfach grauenhaft", sagte der Minister am Freitag in Berlin. Maas mahnte: "Wir sind es insbesondere der gesamten Mannschaft von Borussia Dortmund schuldig, diese Tat und ihre Hintergründe umfassend aufzuklären."

Nach dem Anschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund hatte die Polizei am Freitag einen Verdächtigen festgenommen - es scheint um Aktienspekulation zu gehen und nicht um Terrorismus. Der im Raum Tübingen gefasste 28-Jährige soll auf einen durch den Anschlag verursachten Kursverlust der BVB-Aktie gesetzt haben, um dadurch einen Millionengewinn einstreichen zu können, wie die Bundesanwaltschaft mitteilte. An islamistischen oder anderen extremistischen Hintergründen bestünden erhebliche Zweifel.

Alle aktuellen und schönsten Alben von Radio Köln der letzten Zeit hier im Überblick!

Stauschild

Melden Sie Staus und Blitzer!
Hotline: 0800 - 951 99 99

Wetter

Die ausführliche Wettervorhersage für Köln und NRW.

Anzeige
Zur Startseite