Dienstag, 17.07.2018
13:34 Uhr


Kino

Cinedom
Tel. Kartenreservierung:
0221 - 95195555
(täglich von 10 bis 21 Uhr)
zzgl. 0,50 € Reservierungszuschlag je Ticket

Renegades - Mission of HonorIm Goldrausch der Tiefe

mehr Bilder

Auf diese Idee muss man erst mal kommen: Eine superschlagkräftige US-Spezialeinheit hat im Bosnien-Krieg in Sarajevo nichts Besseres zu tun, als in der Freizeit einen mysteriösen Schatz zu suchen. Ringsum wird das ehemalige Jugoslawien in Schutt und Asche gebombt, und die fünf Navy Seals tauchen einfach mal ab: auf den Grund eines Sees, wo dem Vernehmen nach 25 Tonnen Gold nur darauf warten, geborgen zu werden. Als wäre die Mischung aus Kriegsaction- und Heist-Movie nicht schon krude genug, tun sie das alles für einen guten Zweck und der Liebe wegen. Man muss eine Menge aushalten in "Renegades - Mission of Honor" ...

Das Drehbuch, an dem Luc Besson maßgeblich beteiligt war, ist ungefähr so einsatzfähig wie die Bundeswehr. Also ziemlich bedingt. Darin kommen vor: fünf ziemliche beste Freunde, die nicht nur alles können, was ein Navy Seal können muss, sondern auch noch lockere Sprüche draufhaben. Ein Admiral (Oscar-Gewinner J.K. Simmons), der sie öfter mal offiziell anbrüllt, sein unkonventionelles Räuberquintett aber insgeheim ziemlich klasse findet. Eine schöne Frau, die entweder einen der Soldaten anschmachtet und dabei kaum was anhat, oder sich um die Zukunft des Landes sorgt. Und natürlich ein fieser serbischer Kriegsverbrecher.

Es ist das erwartbare Personal, das sich in der abenteuerlichen Schatzsucher-Geschichte tummelt, die von Lara (Sylvia Hoeks) ins Rollen gebracht wird. Die Bosnierin hat einen Goldbarren im Küchenschrank, den sie eines Tages ihrem Lover Stanton (Charlie Bewley) zeigt: Der Soldat erholt sich bei ihr von einer fast reibungslos verlaufenen Mission und informiert sofort seine Kumpels. Für 300 Millionen US-Dollar riskieren sie natürlich gerne ihre Dienstmarken. Auch wenn Lara sie überredet, die Hälfte des Geldes in den Wiederaufbau des zerstörten Landes zu stecken.

Und schon geht sie los, die wilde Fahrt: Physikalisch unmögliche Pläne werden geschmiedet, merkwürdige Helikopter-Piloten angeheuert, die militärische Disziplin ausgehebelt und zwischendrin immer mal etwas rumgeballert. Vom Krieg bekommt man trotzdem nicht viel mit, auch die unmenschliche Nazi-Goldraub-Geschichte als Auslöser des Goldrausches bleibt nur Beiwerk.

Weil der Schatz auf dem Boden eines Sees liegt, spielt ein großer Teil des Films unter Wasser. Das ist dann recht faszinierend: Wie Atlantis breitet sich das versenkte jugoslawische Dorf aus. Ein faszinierender Ort der Stille und des Friedens, nur gestört von Unterwasserbohrhämmern und Magnesiumschweißgeräten.

Man kann sich zurücklehnen und das Kuriosum einfach nur beobachten, weil - anders als bei herkömmlichen Heist-Movies - nicht viel Spannung aufkommt. Die einzige Überraschung gibt es am Ende des Films, als klar wird, dass die USA tatsächlich an so etwas wie Kooperation und Solidarität interessiert sind. Märchenhaft.

Andreas Fischer

Kinofilm
Filmbewertungakzeptabel
FilmnameRenegades - Mission of Honor
OriginaltitelRenegades
Starttermin28.06.2018
RegisseurSteven Quale
GenreAction
SchauspielerJ.K. Simmons
SchauspielerSullivan Stapleton
SchauspielerSylvia Hoeks
Entstehungszeitraum2017
LandF / D
Freigabealter12
VerleihUniversum Film
Laufzeit106 Min.
Quelle: "teleschau - der mediendienst"


Versenden Drucken

Weitere Artikel


präsentiert vom
Cinedom

Deadpool 2
FSK 16

Aktuell im Cinedom

Das gesamte Kinoprogramm des Cinedoms der laufenden Woche:

Kinostarts

Film-Starts

Film-Archiv

Suche im Radio Köln Film-Archiv anhand eines Titels oder eines Darstellers nach Filmkritiken.

  
DVD-Filme

Erfahre mehr über die neu erschienenen DVDs in den aktuellen Besprechungen.

DVD Neuerscheinungen

Ticketshop

Sicher Dir im Radio Köln Ticketshop die Tickets Deiner Wunschveranstaltung!

Anzeige
Zur Startseite