Archiv

Karneval Planungen zum Sicherheitskonzept vorgestellt

Eine Woche vor dem Start des Kölner Straßenkarnevals haben Polizei, Bundespolizei und Stadtverwaltung ihre Sicherheitskonzepte vorgestellt.


Angesichts der aktuellen Sicherheitslage und der Ereignisse der Kölner Silvesternacht 2015 werden die Behörden mit einem massiven Aufgebot Karnevalszüge und Plätze schützen.

Kölns Polizeichef Jürgen Mathies sagte, LKW Fahrverbote und Betonblockaden gegen mögliche Attentate, gehörten mittlerweile genauso zum Bild von Großveranstaltungen in Köln, wie schusssichere Westen und Maschinenpistolen. Mathies warnte eindringlich vor Verkleidungen, die bei den Sicherheitskräften für Verwechslungen sorgen könnten.
Die Polizei werde an den Karnevalstagen konsequent einschreiten.

(Meldung vom 16.02.17/PQ)


Anzeige
Zur Startseite