Archiv

So erkennen Sie den neuen 50€ Schein

Der neue 50-Euro-Schein kommt am Dienstag in Umlauf. Warum das für Sie wichtig ist? Durch das neue Design können Sie den "Fuffziger" jetzt ganz leicht selbst von Fälschungen unterscheiden. Dafür haben wir hier für Sie eine Liste mit den wichtigsten Tipps der Deutschen Bundesbank Köln:


  1. Das Wasserzeichen:
    Es befindet sich in Form eines Portraits links auf dem Schein. Legen Sie den Schein auf einen dunklen Untergrund, die Linien müssten ebenfalls dunkler werden. Halten Sie den Schein nun gegen das Licht, die Umrisse des Zeichens werden bei einem echten Schein heller. Bei einer Fälschung bleiben die Linien immer dunkel.
  2. Die Smaragdzahl:
    Die grün schimmernde Ziffer "50" links unten auf dem Schein glänzt. Der Schimmer bewegt sich, wenn man den Schein auf- und abbewegt, ähnlich wie bei einem Wackelbildchen. So können Sie z.B. auch im Supermarkt unauffällig überprüfen, ob der Schein echt ist, ohne ihn gegen das Licht halten zu müssen. Bei Fälschungen bleibt der Schimmer der Zahl in der Regel unbeweglich.
  3. Fühlbare Strukturen:
    Die große, orange-rote Zahl "50" und das Architektur-Bild auf dem Schein hinterlassen eine raue Struktur im Papier, die eine Fälschung so nicht nachahmen kann. Zusätzlich sind diese Bereiche durch kräftigere Farben gekennzeichnet, die ebenfalls einen einzigartigen Charakter aufweist.
  4. Das Durchsichtsfenster:
    Sie finden es in einem Balken auf der rechten Hälfte des Scheins. Darin ist ein Hologramm. Halten Sie den Schein gegen das Licht. Bei einem echten Schein wird das Fenster transparent und Sie sind in der lage, das Hologramm zu sehen. Bei Falschgeld bleibt das Fenster undurchsichtig.
  5. Das Blindenmerkmal:
    Der neue Fünfzig-Euro-Schein - aber auch die 20er und 10er der Banknotenserie - sind links und rechts am Rand fühlbar gestrichelt.
    50 = Bei dem Fünfziger gibt es keine Unterbrechung in der gestrichelten Linie
    20 = Die Linie beim Zwanziger wird 2x unterbrochen
    10 = Dementsprechend wird die Linie beim Zehner 1x unterbrochen
    Sehbehinderte haben also die Möglichkeit, zu überprüfen, welchen Wert der Schein hat, aber auch, ob er echt ist.







Anzeige
Zur Startseite