Archiv

Festnahme 25-jähriger nach Angriff auf Bundespolizisten verhaftet

Im Kölner Hauptbahnhof hat ein Mann einem Polizisten am Freitag ohne Vorwarnung ins Gesicht geschlagen. Der Bundespolizist musste seinen Dienst abbrechen, um sich in ärztliche Behandlung zu begeben.


Der Beamte wurde an der Nase und am Ohr verletzt.

Der 25-jährige Angreifer konnte überwältigt und festgenommen werden. Bei der Vernehmung gab der Mann an, dass er festgenommen werden wollte und deswegen den Polizisten geschlagen habe.

Es stellte sich heraus, dass der Russe keinen gültigen Ausweis dabei hatte. Die Bundespolizei hat ein Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und unerlaubten Aufenthalts eingeleitet.

(Meldung vom 19.05.17/PQ)


Anzeige
Zur Startseite