Archiv

Südstadt Einbrecher auf Socken abgeführt

Die Polizei hat einen Einbrecher "auf Socken" am frühen Mittwochmorgen in der Kölner Südstadt festgenommen. Gegen 5 Uhr hatte der 26-Jährige zunächst eine Fensterscheibe einer Kita in der Karl-Korn-Straße mit einem Blumenkübel eingeworfen.


Das Loch war allerdings zu klein für den Täter, um hinein zu klettern. Deshalb versuchte er über eine Kinderrutsche einzusteigen, die aus dem Inneren des Gebäudes nach draußen führt. Dafür zog er extra seine Schuhe und Socken aus, scheiterte aber an der glatten Oberfläche.

Anwohner waren durch das Klirren der Fensterscheibe aufgeschreckt worden und riefen die Polizei. Die nahm den einschlägig Polizeibekannten noch in der Nähe des Tatorts fest.

(Meldung vom 14.06.2018/MF)


Anzeige
Zur Startseite