Programm

Der Finanztipp
präsentiert von

( Immer samstags zwischen 9 und 17 Uhr )
Sparkasse KölnBonn

09.06.2018 Portemonnaie verloren

Im Portemonnaie hat man ja alles beisammen: Kreditkarte, Ausweis, GiroCard, Führerschein, und und und. Aber wenn das wegkommt - ob nun verloren oder geklaut - wird's eng.


Natürlich ist man erst einmal geschockt, klar. Aber dann sollte man einen klaren Kopf bewahren und ein paar Dinge schnell regeln. Finanzexperte Maximilian Blusch:
"Als meinem Sohn das passierte, rief er mich, übrigens gegen 1 Uhr nachts an und fragte, was zu tun sein. Nun darüber habe ich auch erstmal - etwas schlaftrunken - nachdenken müssen. Das Wichtigste zuerst: Ich sperrte umgehend alle Bezahlkarten, das sind Girocards bzw. EC-Karten und Kreditkarten. Das geht unter der 24-Stunden erreichbaren Nummer 116 116 und zwar kostenlos. Aus dem Ausland wählt man die +0049 vor. Natürlich könnt ihr euch auch an euer Kreditinstitut wenden, Um die Sperre zu veranlassen, benötigt ihr unbedingt Kontonummer und Bankleitzahl. Falls Ihr die Online Funktion eures Ausweises nutzt, so müsst ihr diese umgehend über die eben genannte Hotline sperren lassen. Natürlich geht das auch beim zuständigen Bürgeramt. Meldet den Verlust oder auch den Diebstahl eures Portemonnaies bei der Polizei. Dadurch ist es einfacher, mit einer entsprechenden Verlustanzeige neue Dokumente zu beantragen, außerdem sichert ihr euch gegen Missbrauch eurer Dokumente ab. Überlegt genau wo Ihr zuletzt wart und lauft den Weg noch einmal ab. Auch sonstige Karten, sei es die Mitgliedskarte des Fitnessclubs, der Büchereiausweis oder das VRS-Ticket solltet ihr ebenfalls sperren lassen. Am Ende meiner Geschichte gab es einen ehrlichen Finder und das verlorene Portemonnaie meines Sohnes landete im Fundbüro der Stadt."
Wartet am besten ein paar Tage um beim Fundbüro nachzufragen. Manchmal dauert es einige Tage, bis die Fundsachen richtig registriert sind. Übrigens: wenn jemand das Portemonnaie wieder gefunden hat gibt es laut Gesetz Anspruch auf Finderlohn. So um die 5% sollte der ehrliche Finder bei Fundsachen unter 500 Euro erhalten.
 

Weitere Infos gibt es unter: 

http://www.stadt-koeln.de/leben-in-koeln/soziales/ausweis-papiere-verlosen

https://www.stadt-koeln.de/service/onlinedienste/online-fundbuero/ 

http://www.bonn.de/rat_verwaltung_buergerdienste/buergerdienste_online/buergerservice_a_z/01086/index.html

https://fundsuche02.kivbf.de/MyApp.asp?wci=Suche1&mdt=bonn


 

 Der Finanztipp wird Ihnen präsentiert
von der Sparkasse KölnBonn!




Schließen
Drucken

Weitere Artikel

  • 08.12.2018: Wohneigentum: Ich wohn bei mir

    800 Euro Miete für eine Wohnung sind heute keine Seltenheit mehr. Rechnen wir kurz zusammen: 40 Jahre...800 Euro.... Das sind dann gut 380.000 Euro zusammen. Das könnte man doch auch gut für die eigene Bude verwenden.

  • 01.12.2018: Nicht nur für Selbstständige - Rürup-Rente

    Also wenn ihr unseren Finanztipp in den letzten Jahren ein paar Mal gehört habt dann wisst ihr: bei der Rente muss man privat vorsorgen! Sonst reichts später nicht. Eine Idee ist die Rürup-Rente, um die geht's heute.

  • 24.11.2018: Gut beraten, gute Rente!

    Na seien wir doch mal ehrlich: Eigentlich wollen wir alle doch später nur das eine: Im Alter genauso gut leben wie heute. Dafür müssen wir aber vorsorgen!

  • 17.11.2018: Stürme und Starkregen: wer zahlt?

    Sturmtief Fabienne - den Namen kennen wir noch aus den News. Mit dabei große Schäden in Süd- und Mitteldeutschland. Oft gibt's neben dem Wind auch sintflutartigen Regen und überflutete Keller, auch hier bei uns in der Region. Wie kann ich mich schützen?

  • 10.11.2018: Altersvorsorge für Frauen

    Irgendwie skurril: Frauen leben statistisch gesehen oft länger als Männer. Bei der Altersvorsorge haperts dann aber meist, weil die Renten bei Frauen oft zu gering sind.

  • 03.11.2018: Autoversicherung

    Klar: Eine Autoversicherung braucht jeder, der ein Auto hat. Aber die Prämien und die Leistungen unterscheiden sich deutlich. Daher gilt: Die Versicherung muss gut und günstig sein.

  • 27.10.2018: Taschengeld & Co.

    Erinnert Ihr euch noch dran wie es damals war, das erste Mal Taschengeld zu bekommen? War schon ein tolles Gefühl das erste eigene Geld zu haben. Aber Taschengeld ist auch wichtig und hilft dabei, den Umgang mit dem Geld zu lernen.

  • 20.10.2018: Baukindergeld

    Das Baukindergeld ist ja nicht ganz unumstritten. Aber wer Kinder hat und eine Wohnung oder ein Haus kaufen möchte, der sollte es auch in Anspruch nehmen. Schließlich ist das ein ganz ordentlichen Geschenk vom Staat.

  • 13.10.2018: Klare Sicht bei Versicherungen

    Wenn man in seinen Unterlagen zu den ganzen Versicherungen kramt dann war es bisher oft schwierig zu erkennen, wieviel Geld man eigentlich wieder rausbekommt. Dazu gibt es die sogenannten Standmitteilungen. Thema heute im Finanztipp. Von Dominik Gaida.

  • 06.10.2018: Bausparen: wenn nicht jetzt, wann dann?"

    Mittlerweile ist das echt keine Nachricht mehr: Die Zinsen für Baukredite sind niedrig. Aber natürlich kann niemand vorhersagen oder sogar versprechen wie sich die ganze Sache entwickelt. Keine schlechte Idee also sich die Zinsen für die Zukunft garantieren zu lassen. Beim Bausparen zum Beispiel.

  • 29.09.2018: Internet - klar, aber sicher

    Das Internet ist heute ein selbstverständlicher Teil unseres Lebens geworden. Es gibt wirklich kaum jemanden, der das Netz nicht täglich nutzt. Aber auch Betrüger wissen das mittlerweile und nutzen das aus um an unser Geld zu kommen.

  • 22.09.2018: Konto, Bargeld und Automaten

    Das ist ein Alptraum: Man steht am Geldautomaten, will Geld abheben und dann bleibt die Karte im Automaten. Das braucht echt keiner. Aber was steckt denn dahinter wenn der Automat denkt: Irgendwas stimmt da nicht?

  • 15.09.2018: Konto, Bargeld und Automaten

    "Wat nix koss, dat ess uch nix!" sagt der Rheinländer ja bekanntlich mal ganz gerne. Ist das denn auch beim Bankkonto so?

  • 08.09.2018: Vermögenswirksame Leistungen

    Wer freut sich eigentlich nich mal über ein Geschenk vom Chef? Das ganze könnte es bei euch vielleicht sogar jeden Monat geben. Mit den Vermögenswirksamen Leistungen, auch VL genannt. Je nach Vertrag gibt's pro Monat bis zu 40 Euro vom Chef. Plus staatliche Förderung.

  • 01.09.2018: Berufsstarter

    Spätestens jetzt zum 1. September starten die letzten von Euch in die Ausbildung. Ist natürlich geil endlich selber Kohle zu verdienen. Aber dann kommen auch schnell die ersten regelmäßigen Ausgaben dazu. Miete, Strom und Auto zum Beispiel. Dann wird's auch Zeit mal auf die ersten Versicherungen zu schauen.

  • 25.08.2018: Schule ist einfach

    Bald geht's wieder los: Am Mittwoch ist der erste Schultag hier in NRW. Gerade für die i-Dötzchen gibt's ne ganze Menge zu lernen. Das fängt schon mit dem Schulweg an, bei dem die Eltern versuchen, ihre Kleinen auf die Gefahren im Straßenverkehr vorzubereiten. Zum Glück geht meistens alles gut. Und für fast alles andere kann man vorsorgen.

  • 18.08.2018: Voice Banking

    Seit Alexa, Google Home und Siri haben wir uns dran gewöhnt, mit Maschinen zu sprechen und uns wichtige Infos direkt ansagen zu lassen. Egal ob Bahnverbindung oder Wetter oder die nächste Tankstelle. Einige Sparkassen und Banken ziehen jetzt nach. Voice Banking heißt das Ganze.

  • 11.08.2018: Pendeln oder Innenstadt?

    Die Wirtschaft boomt. Es gibt immer mehr Arbeit. Und immer mehr Menschen die in den großen Städten bei uns wohnen. Der Rest ist klar: Wer zwischen Köln und Bonn eine Wohnung sucht, muss seit vielen Jahren immer mehr Geld bezahlen. Aber geht's nicht auch was günstiger?

  • 04.08.2018: Mobiles Bezahlen

    Wer eben schnell mal ein paar Kleinigkeiten einkauft der hat das schnell gemacht: Karte ans Bezahlgerät halten - zack! Bezahlt. Nix mehr mit Pin und Wartezeit. Auch Mobiles Bezahlen wird bei uns immer einfacher. Ganz ohne Karte: mit dem Smartphone!

  • 28.07.2018: Geldanlage in Immobilien

    Man hört es ständig: Die Zinsen sind niedrig, Geld klassisch anlegen lohnt sich kaum noch. Gleichzeitig steigen aber hier bei uns in der Region die Mieten immer weiter. Beides kombiniert bringt völlig neue Ideen mit sich, um das eigene Geld anzulegen.


Der Finanztipp bei Radio Köln wird Ihnen präsentiert von der Sparkasse KölnBonn.

Der Finanztipp bei Radio Köln wird Ihnen präsentiert von der Sparkasse KölnBonn.

Buchen Sie jetzt Ihre Radiospots bei den Spitzenreitern der Region! Alle Informationen finden Sie hier.

Anzeige
Zur Startseite