Archiv

Manuel Charr Zweite Dopingprobe negativ?

Im Fall um den Kölner Boxer Manuel Charr scheint es eine neue Entwicklung zu geben. Nach der positiv auf Dopingmittel getesteten Urinprobe in der vergangenen Woche, soll eine Blutuntersuchung des Boxweltmeisters jetzt negativ ausgefallen sein.


In verschiedenen sozialen Netzwerken veröffentlichte der Weltmeister im Schwergewicht einen Brief der VADA (Voluntary Anti-Doping Association) mit dem Ergebnis. Er werde jetzt weitere Maßnahmen einleiten, um diese Angelegenheit aufzuklären.

Am Samstag wollte der 33 Jahre alte Boxer eigentlich in der Arena in Deutz boxen und seine WM-Titelverteidigung antreten.

(Meldung vom 25.09.2018/RO)


Anzeige
Zur Startseite